zu eddh.de ... eddh.de
Das eddh.de-Forum
 
 FAQFAQ   SUCHENSUCHEN   MitgliederlisteMitgliederliste   UsergruppenUsergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LOGINLOGIN 

Infos für die PIREPs
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    eddh.de Foren-Übersicht -> Trip-Kit
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
pengu
Site Admin


Hier seit: 23.05.2002
Beiträge: 75
Ort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Do, 06 Jun 2002, 9:00    Titel: Infos für die PIREPs Antworten mit Zitat

Hi User!

Falls einige Infos oder Antworten auf Fragen in diesem Forums-Bereich als allgemeine Info für einen Flugplatz geeignet sind, schreibt diese doch bitte auch in die PIREPs!

So kommen auch die User zu diesen Infos, die nicht im Forum sind und sich bei den Landeinformationen nur über einen Platz informieren wollen!

Sigi
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Grumman Tiger
Family-Member


Hier seit: 11.06.2002
Beiträge: 152
Ort: Hamburg-Finkenwerder

BeitragVerfasst am: Di, 28 Jun 2005, 8:04    Titel: Antworten mit Zitat

tja, Sigi, aber die Qualität müsste dann noch stimmen. Hier ein Beispiel aus den letzten Tagen:


Zitat:

Eintrag vom 2005-06-21
ICAO: EDHE
Name: Michael
Kontakt...

Bemerkungen: Wenn man nur zufällig nach Ütersen kommt, weil man als Alternative mal zum dringenden Telefonieren runter müsste, sollte man unbedingt die Sichtanflugkarte dabei oder 1:1 im Kopf haben. Kennt man den genauen Entry Point für die Platzrunde nicht, lassen die einen da nämlich nicht runter! So geschehen gestern vormittag. Wir sind dann nach Fuhlsbüttel gegangen - war zwar etwas teurer aber dafür herrlich unkompliziert. Nach Ütersen fliege ich so bald nicht wieder.

Bewertung: 2 graue Sterne


Sorry, ich will "Michael" nicht zu nahe treten, aber wenn ich einen Platz anfliege gebietet es schon die "Flugvorbereitung" die entsprechenden Karten dabeizuhaben (Frequenz, Platzrunde, Besonderheiten...), wenn möglich auch noch einmal draufzuschauen. Das gilt für jeden Flugplatz. Diejenigen, die dort beheimatet sind, die bekommen immer den ganzen Ärger mit den wütenden Anwohnern ab, können letztendlich nichts dafür und müssen mit weiteren Restriktionen leben, während der Verursacher wieder wegfliegt. Offensichtlich hat Michael ja dann Whisky 1 oder Charly von Hamburg gefunden (Karte gefunden? Wink ), und ist dann hereingeholt worden.

Wenn man seine Flugvorbereitung nicht gemacht hat, die vorgeschriebene Platzrunde nicht kennt und dann die Schuld dem "Platz" gibt - was soll ich da sagen... Rolling Eyes

Gerade in Uetersen gibt es viel Streß mit Anwohnern, es gibt eine feste Platzrunde wegen Segelflugbetrieb und diverse Schulungsflüge (3 Schulen vor Ort) mit Schülern, die sich peinlich genau an die Platzrunde halten sollen und müssen, damit bei größerem Traffic nichts passiert.

Für's fliegen ohne ein Mindestmass an Flugvorbereitung fehlt mir hier das Verständnis. Shocked

Im Übrigen kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass man dort nicht runtergelassen wird Rolling Eyes

Gruß Rick

PS.: Ich beuge hier mal vor: nein, meine Homebase heißt nicht Uetersen - sondern Hamburg Finkenwerder (AIRBUS).
_________________
... no Sprit, no Fun!


Zuletzt bearbeitet von Grumman Tiger am Mi, 29 Jun 2005, 5:24, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
swisscubpilot
eddh.de-Premium-User


Hier seit: 03.06.2002
Beiträge: 218
Ort: CH-6052 Hergiswil

BeitragVerfasst am: Di, 28 Jun 2005, 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry, aber dies ist zu hart geurteilt.

Es kann immer Situationen geben, wo einer runter muss, obwohl er es nicht geplant hat. Hier war von "dringendem Telefon" die Rede, es kann aber auch z.B. der Harn oder Stuhldrang sein, der eine sichere Weiterführung eines Fluges nicht mehr zulässt. Übelkeit eines Passagiers oder des Piloten usw.

Wenn man dann zumindest den Platz und seine Piste findet, finde ich dass dies mehr als ausreichen müsste. Ein wenig Hilfe von unten hat dann nur noch mit dem Anstand des Bodenpersonals zu tun. Eine glatte Landeverweigerung empfinde ich als absolute Ungeheurlichkeit. Da würde ich auch kein zweites mal mehr hinfliegen.

Also bin ich auch froh in den PIREPS zu erfahren, auf welchen Plätzen mich selbsternannte kleingeistige Luftgendarmen erwarten.

Hans
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Grumman Tiger
Family-Member


Hier seit: 11.06.2002
Beiträge: 152
Ort: Hamburg-Finkenwerder

BeitragVerfasst am: Mi, 29 Jun 2005, 5:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hans, schön wieder von Dir zu hören Very Happy

Natürlich ist das ungeheuerlich, wenn man nicht heruntergelassen wird - wie schon gesagt: ich kenne Uetersen seit 8 Jahren sehr gut und kann's mir einfach nicht vorstellen. Aber es gibt für alles immer ein "erstes Mal" Confused Der Grund kann eigentlich egal sein: eine Landeverweigerung darf einfach nicht sein, den Rest kann man am Boden klären.

Wenn ich irgendwo hinfliege habe ich den Jeppesen/die AIP immer griffbereit, bzw. die Ausweichplätze auf meinem Weg schon herausgesucht. Mittlerweile ist es sogar noch einfacher geworden: ein GPS im Compaq, GAT24 draufgespielt, Platz kommt ins Sichtfenster, draufdrücken - und man sieht die Platzrunde in einer anderen Karte - fertig. Völlig Streßfrei - und vor allen Dingen sicher und gefahrlos. Ist das zu hart?

Gut, es gibt immer noch Steigerungen, wie z.B. der 51-jährige Pilot vor 3 Monaten, der in Leipzig 'runter musste wegen Spritmangel. Wie man im nachhinein festgestellt hat, wollte er ganz woanders hin. Er navigierte mit einem Autoatlas von Shell.... Jahrgang 1982. Seit dem sind ein "paar" Autobahnen im Osten dazugekommen Very Happy Da würde ich sagen, wäre ich hart: Lizenzentzug - fertig. Das ist nicht mehr "grob fahrlässig", das wäre für mich schon "mit Vorsatz".

Wie gesagt: wenn der Türmer in Uetersen so ein Mist baut, hat er die grauen Sterne verdient. Trotzdem halte ich an meiner sorgfältigen Flugvorbereitung fest, dafür gibt's sie ja schliesslich.

Viele Grüße in die Schweiz
Rick, der "Harte"
_________________
... no Sprit, no Fun!
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
ATCler
Family-Member


Hier seit: 01.06.2002
Beiträge: 947
Ort: Berg bei Hof (EDQM) / Bayern

BeitragVerfasst am: Mi, 29 Jun 2005, 8:41    Titel: Betrachten wir´s mal nüchtern... Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

vielleicht sollten wir mal das Ganze etwas nüchterner betrachten!
Was wir gerade tun ist, dass wir spekulieren und das liegt daran, dass der PIREP ebenfalls emotional aber mit wenig Fakten geschrieben ist!
Wir wissen weder, mit welchem Flugzeug (1- oder 2-mot), welchem Lärmschutz oder zu welcher genauen Zeit, der Autor dort landen wollte.

Abgesehen von einer "mangelnden Flugvorbereitung" und der Tatsache, dass Handys auch ganz gut in 1000FT funktionieren, sollte man sich mal folgende Fragen stellen:

Warum wollte der Flugleiter die Maschine nicht landen lassen?
Ich denke nicht, dass es sich um Willkür wegen der Platzrunde o.ä. gehandelt hat. Das wäre nicht durchsetzbar und damit nicht akzeptabel.
Die Landung vom Vorhandensein der Sichtflugkarte abhänigig zu machen ist nicht zulässig und außerdem jenseits der Kompetenz eines Flugleiters.

Sollte es in Uetersen jedoch eine Luftaufsichtstelle mit BfLA und oder SfLA geben, sieht es mit dem Landeverbot schon anders aus. Dazu später mehr...

Nächste Frage:
Gibt es irgendwelche Restriktionen oder spezielle, der AIP-VFR entnehmbare Beschränkungen oder Verhaltensweisen?
Antwort:
JA! Die gibt es!

So finden wir in der AIP-VFR unter AD 2-104 > Uetersen > ACFTS:
Platzrundenflüge mit 2-mots bedürfen der Zustimmung von Uetersen INFO


Unter TIME findet man folgenden Hinweis:
"Einschränkungen siehe AD 1-6"
Dies verweist auf die Landeplatz-Lärmschutz-Verordnung, in der die z.Zt. sehr restriktiven Auflagen stehen, die für die dort genannten Plätze gelten.
Uetersen zählt zwar nicht zur Liste, die LärmSVO wurde aber auf Antrag darauf angewandt.

Sieht man sich nun den PIREP an, so kann man aus den Daten der AIP sowie den Angaben herauslesen, dass der Autor am Montag, den 20.06.05 zwischen 0900 und 1300 Uhr lokal dort gewesen sein muss. Zwischen 1300 und 1500 Uhr lokal ist Ruhezeit, ausgenommen Flugzeuge mit erhöhtem Lärmschutz, sofern man in dieser Zeit Starten oder landen will.
Hatte der Autor ein solches?

Nun noch ein Wort zum "Landeverbot":Grundsätzlich kann dies nur ein BfLA oder SfLA erteilen aber kein Flugleiter! Geregelt ist die u.a. im NfL I 207/97
Folgende Gründe sind möglich, eine Landung zu versagen:
> Landebahn ist in einem nicht betriebssicheren Zustand
> Es gibt Betriebsbeschränkungen zeitlich oder für die Art und / oder
Gewicht des Luftfahrzeuges, für die eine Genehmigung nicht vorliegt.
> die Wetterverhältnisse eine sichere Landung offenkundig nicht zulassen

Punkt 1 und 2 wären also denkbar gewesen...

Wie man sieht es alles nicht so einfach, man kann es sich aber einfach machen, wie unser Autor, indem man die relevanten Fakten weglässt, auf den Platz / FL eindrischt und sein eigenes Verhalten als "normal" oder "wichtig" einstuft.
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rolf
eddh.de-Premium-User


Hier seit: 25.01.2004
Beiträge: 112

BeitragVerfasst am: Mi, 29 Jun 2005, 20:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

die Pireps hier sind (Das ist das Schöne), subjektive Angaben der Piloten und soweit ich weiß, einmalig in der bundesrepublikanischen GA-Internet-Scene. Wie es gute und schlechte Piloten gibt, gibt es qualitativ auch gute und schlechte Pireps.

Schlechte Pireps - abgesehen von perfekt "gefaketen" - lassen sich ja einfach daran Erkennen, dass der Informationsgehalt entweder gegen Null strebt, in sich widersprüchlich ist oder aber tausend neue Fragen aufwirft (Typ Nebelkerze).

Zum letzteren Typus zähle ich den zitierten Pirep von "Michael". Wat shall's ? Naturgemäß führt sowas gerne zu vielfältigen Spekulationen, die nichts mehr mit dem Ursprungsthema zu tun haben.

Eine (auch gar nicht machbare) externe "Qualitätskontrolle" der Pireps widerspräche aber der Natur von Pireps.

Rolf
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
swisscubpilot
eddh.de-Premium-User


Hier seit: 03.06.2002
Beiträge: 218
Ort: CH-6052 Hergiswil

BeitragVerfasst am: Mi, 29 Jun 2005, 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas Deine grosszügige Auslegung der möglichen Situation in Ehren, aber der Vormittag dauert bei mir nicht bis 13.00. Ausserdem schreibt der Pilot ja, dass es um die Entrypoints ging und um nichts anderes, also auch nicht um eine 2 mot.

Selbstverständlich kann es bewusst oder unbewusst falsche Angaben oder Behauptungen in den PIREPS geben. Eine gewisse Skepsis ist daher durchaus angebracht. Ein einziges PIREP zu einem Platz macht da noch keinen Frühling.

Ist es aber voll daneben, wird es wohl nicht lange dauern bis andere Piloten es korrigieren. Daher darf man recht zuversichtlich sein, dass PIREPS die unkorrigiert stehen bleiben, schon etwas an Wahrheit an sich haben.

Hans
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
ATCler
Family-Member


Hier seit: 01.06.2002
Beiträge: 947
Ort: Berg bei Hof (EDQM) / Bayern

BeitragVerfasst am: Do, 30 Jun 2005, 8:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hans,

Zitat:
Thomas Deine grosszügige Auslegung der möglichen Situation in Ehren, aber der Vormittag dauert bei mir nicht bis 13.00. Ausserdem schreibt der Pilot ja, dass es um die Entrypoints ging und um nichts anderes, also auch nicht um eine 2 mot

Ich habe ja auch nur versucht, abgesehen vom Umstand die Platzrunde mangels fehlenden Anflugblatt richtig zu fliegen, was ich für menschlich halte, herauszufinden, was der Grund für ein "Landeverbot" war.

Das der Vormittag in der Schweiz wie bei uns bis 1200 Uhr geht, ist mir schon klar Wink aber im hinblick auf die Landeplatz-Lärmschutz-Verordnung (die es in der Schweiz so wohl nicht gibt) wäre eben dieser Zeitpunkt wichtig gewesen. Denn da bestünde tatsächlich die Möglichkeit, eine Landung zu untersagen...

Sei´s drum... vielleicht meldet sich ja mal jemand, der ebenfalls in Uetersen war und etwas zu diesem Platz erzählen kann. Übrigens war ich auch schon mal da und kann mich in keinerlei Hinsicht beschweren.
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
schumi
eddh.de User


Hier seit: 22.12.2004
Beiträge: 19
Ort: tuttlingen

BeitragVerfasst am: Fr, 01 Jul 2005, 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

einen relativ schlechten stil finde ich, wenn vermutlich einheimische flieger versuchen, den platz schönzureden und die übertriebenen und teilweise lächerlichen lobeshymnen (z.b. "....der bfl am platz macht seine sache auch sehr, sehr gut......") auch noch zweimal einstellen.....
siehe mainz-finthen, ein sog. CHR!ST!AN, gestern und im febr. 2004.

ich war bereits 2mal in mainz, ohne dass mir etwas negatives aufgefallen wäre.

aber ich denke dass so viele negative pireps nicht erfunden wurden, sondern dass sie eher auf ein dr. jekyll - mr. hide - phänomen hinweisen, je nachdem wer gerade am funk ist......

und einen flugleiter/bfl oder sonst irgendjemanden, der so unsinnige sachen sogar im kurzen endteil fragt, so arrogant zu verteidigen und den leuten langsamere flugzeuge zu empfehlen...........
das man sowas aus sicherheitsgründen einfach nicht macht, sollte wohl jedem flugleiter klar sein....von der funkdisziplin mal ganz zu schweigen.....
CHR!ST!AN gehört wahrscheinlich zu den tollen hechten, die im short final noch sms schreiben und nebenbei den lottozettel ausfüllen, während sie mit dem flugleiter über den elfmeter des letzten länderspiels diskutieren.....
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CHR!ST!AN



Hier seit: 02.07.2005
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Sa, 02 Jul 2005, 4:57    Titel: Antworten mit Zitat

Moin!

Ach, ich denke, dass sollte man nicht so sehen, SMS schreibe ich sicher nicht in der Platzrunde, ohne mich hier rechtfertigen zu müssen. Man sollte versuchen objektiv zu bleiben.

Aber Mainz ist ein schöner Platz, ich habe genügend positive Erfahrungen machen können und fliege dort oft genug, um es beurteilen zu können.

Hinter den Angriffen auf EDFZ scheint hier bei EDDH wohl leider System zu stecken.

Ich denke, dass die meisten Piloten so intelligent sind, sich ein eigenes Bild zu machen, zumindest kann man das nur hoffen!

Du kannst die Antwort von mir gerne posten...

Ansonsten:

Happy Landings!

CHR!ST!AN
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    eddh.de Foren-Übersicht -> Trip-Kit Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2 © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de