zu eddh.de ... eddh.de
Das eddh.de-Forum
 
 FAQFAQ   SUCHENSUCHEN   MitgliederlisteMitgliederliste   UsergruppenUsergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LOGINLOGIN 

Still geworden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    eddh.de Foren-Übersicht -> TOPICS
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mayday
eddh.de-Stamm-User


Hier seit: 28.12.2005
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: Di, 11 Jul 2006, 2:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich kann es gut verstehen das es einem Nahe geht wenn man einen Kameraden verliert, oder ein Unfall im Umfeld miterlebt. Auch ich habe schon Menschen im Flugzeug sterben sehen, auch ich habe schon bekannte verloren durch Unfälle die schlußendlich nicht nachvollziehbar waren.

Da kann jemand behaupten was er will, die Fliegerei ist nicht ungefährlich und der Spruch "das gefährlichste am Fliegen ist die Fahrt zum Flugplatz" ist selten dummes Geschwätz... Das mag auf die Verkehrsfliegerei zutreffen in der jedes System X-mal redundant ist und bei der, das muß man zugeben die Piloten besser ausgebildet sind und deren Piloten verantwortungsbewuster handeln.

Das soll kein Angriff auf die Privatfliegerei sein aber es ist eine Tatsache, einen ATPL gibt es nicht in 4 Wochen Ausbildungszeit, den PPLA wohl und das gut ausgebildet und sicher... ja ganz klar. Der Sonntagsflieger wie ich es auch einer bin fliegt eben zu seinem Vergnügen und er will diesen Spaß haben, dem Risiko zum Trotz.

Der Unfall im Hamburg ist tragisch und ich gehe davon aus das dem erfahrenen Piloten dem dieses Unglück wiederfahren ist kein Verschulden trifft, selbst wenn man es hinter her betrachtet besser machen hätte können, den Flug analytisch in jeden Bruchteil der Sekunde zerlegt, vielleicht sogar eine Möglichkeit bestanden hätte es so gut zu machen das es gut aus gegangen wäre, saß dort ein Mensch mit der nötigen Erfahrung am Ruder der ohne Zweifel sein möglichstes getan hat. Das mag jetzt sarkastisch klingen, aber er war in dieser verzweifelten Sittuation nicht ganz erfolglos, einer seiner Passagiere hat überlebt und ohne das verdammte Feuer wären es vielleicht auch mehr gewesen.

Bruchteile von Sekunden entscheiden bei unserem schönen Hobby eben manchmal über Leben und Tod, das war in der Fliegerei noch nie anders und das wird sich auch so schnell nicht ändern.

By the Way... Alter schützt vor Torheit nicht... da ist wohl mit jemanden der Gaul durch gegangen... Very Happy

Robin schrieb:
Also erspare mir bitte, mich mit Dir im Thread wegen Deinen Kommentaren anlegen zu müssen. Gerne kannst Du dich mit mir persönlich auseinandersetzen, wenn Du den Mut dazu besitzt. Ich schätze jedoch, aufgrund Deiner Netiquette, dass Du hierfür jedoch noch definitiv zu jung für mich bist.


Jung sein ist kein Fehler aber es stimmt schon... es ist ständig Ausschau nach einem Außenlandefeld zu halten, das ist kein unsinniges Gesetz sondern grob fahrlässig wenn man es nicht täte... Motorflieger die das bestreiten sollten sich mal mit einem Segelflieger darüber unterhalten. Segelflieger haben bei Überlandflügen eine weit aus höhere Komplexität in ihrer Aufgabenstellung zu bewältigen als Motorflieger... neben der "Bedienung" des Flugzeuges muß die normale Navigation durchgeführt werden und dazu noch die meteorologische Navigation, beides muß in Einklang gebracht werden und lebensrettende Außenlandemöglichkeiten müssen nebenbei noch ständig gesucht werden... auch diese Piloten haben einen riesen Spaß bei ihrer Fliegerei!

Grüße

Mayday
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robin
eddh.de-Premium-User


Hier seit: 17.11.2002
Beiträge: 247

BeitragVerfasst am: Do, 13 Jul 2006, 2:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Mayday,

ein sehr schöner Beitrag, der mir wirklich gut gefällt. Ganz wichtig ist mir jedoch in diesem Zusammenhang, dass einfach klar ist, dass sich meine Threads nicht auf den Unfall in Hamburg beziehen. Hier handelte es sich schließlich um ein Land- und Wasserflugzeug mit weitaus mehr Möglichkeiten eine Außenlandung durchführen zu können, nämlich auch auf Gewässer. Die Unfallursache zu ermitteln ist jedoch nicht unsere Aufgabe, sondern die der BFU.

Es ging mir lediglich um die allgemeine Frage und Problematik von Flügen über dicht bebauten Gebieten, ohne die Möglichkeit zu besitzen eine Außenlandung während einer Luftnotlage durchführen zu können.

Zitat:
By the Way... Alter schützt vor Torheit nicht... da ist wohl mit jemanden der Gaul durch gegangen...


Das Alter nicht vor Torheit schützt, mag wohl richtig sein Laughing Aber auf meine Person bezogen besitze ich ein sehr ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein, das auch ab und zu schon richtig nerven kann Laughing

Ich sehe jedoch in Gesetzen und Vorschriften kein Ärgernis, sondern auch Hilfen. Es gibt sicherlich zig überflüssige Gesetze und Vorschriften in unserer Gesellschaft aber meiner Meinung nach nur selten in den Luftfahrtvorschriften. Das Problem liegt in der Abwägung der Vorschriften und Gesetzte und der tatsächlichen Umsetzung in der Praxis. Es kann also nicht gut sein nur stur nach Paragraphen zu agieren, sondern auch in Gesetzeskonfliktsituationen der Verhältnismäßigkeit nach, richtig zu reagieren. Und dies ist ab und zu gar nicht einfach.

Lieben Gruß
Robin
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Grumman Tiger
Family-Member


Hier seit: 11.06.2002
Beiträge: 152
Ort: Hamburg-Finkenwerder

BeitragVerfasst am: Do, 13 Jul 2006, 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

Robin,

Zitat:
Es gibt sicherlich zig überflüssige Gesetze und Vorschriften in unserer Gesellschaft aber meiner Meinung nach nur selten in den Luftfahrtvorschriften.


Selten? Na ja, wenn man von der Aushebelung des "halben" Grundgesetzes mal absieht... Kleines Beispiel:

Gesetz zur Neuregelung von Luftsicherheitsaufgaben
Abschnitt 6, Schlussbestimmung, § 21:

"Die Grundrechte auf Leben, körperliche Unversehrtheit und Freiheit der Person (Artikel 2 Abs. 2 Satz 1 und 2 der Grundgesetzes), das Grundrecht des Postgeheimnisses (Artikel 10 Abs. 1 des Grundgesetzes) und das Grundrecht auf Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Abs. 1 des Grundgesetzes) werden nach Maßgabe dieses Gesetzes eingeschränkt."

Ich glaube, krasser geht's nicht mehr in den Luftfahrtgesetzen.

Im anderen Punkt gebe ich Dir Recht: wir haben genug Gesetze, man muss Sie nur ausschöpfen. Oder wie war das, mit "er hatte eine schwere Jugend und bekommt nur 3 Monate auf Bewährung"?

Fakt ist:
Gesetze helfen Dir nicht im Notfall, denn: Not kennt kein Gebot! ... das gilt auch - oder gerade - in der Fliegerei. Wenn mir über Hamburg der Quirl stehen bleibt, habe ich 3 Minuten (da ich nie tiefer als 1.700ft über EDDH fliege) - dann bleibt nur: AIRBUS-Finkenwerder, EDDH, die Alster oder die Elbe...

Zurück zum eigentlichen Tread:
Ich werde diesen unvergleichlichen Sound über Hamburg, wie Sigi und alle anderen hier, sehr vermissen. Immer, wenn ich den Sternmotor gehört habe, ging unweigerlich mein Kopf nach oben. Auch auf meinen Rundlfügen habe ich mich oft mit ihm abgesprochen. Ich kann nur sagen: Ich wünsche seiner Frau und den Angehörigen der Hinterbliebenen viel viel Kraft, besonders der Mutter. Ein Kind zu verlieren ist immer noch etwas anderes - und ich weiß, wovon ich hier spreche.


Rick
_________________
... no Sprit, no Fun!
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Robin
eddh.de-Premium-User


Hier seit: 17.11.2002
Beiträge: 247

BeitragVerfasst am: Fr, 14 Jul 2006, 1:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Grumman Tiger,

Zitat:
[...] Gesetz zur Neuregelung von Luftsicherheitsaufgaben [...]


Gegen Teile dieser Neuregelungen wurde durch meine Seite aus schon vor ca. einem Jahr eine Petition bei der EU eingereicht. Das Parlament hat mit Schreiben diese Petition als zulässig erklärt und muss nun hierüber entscheiden. Einen Entscheid habe ich noch nicht erhalten, werde diesen aber dann posten, wenn ich diesen erhalten habe.

Lieben Gruß
Robin
Nach oben
User-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    eddh.de Foren-Übersicht -> TOPICS Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2 © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de