UNTERHALTUNG


SUCHENSITEMAPKONTAKT


GENERAL
BRIEFING
INFO
DATA
PRESSE
MITFLUGBÖRSE
TOPICS
COMMUNITY
EQUIPMENT
UNTERHALTUNG
TV-Programm
Pilotenstories
Für euch gelesen
Pilot's Humor
Fotos
Cartoons
Clips
Sounds
Gimmicks
NAV-Simulator

Walter erklärt die Luftfahrt


Wie funktioniert eigentlich der Auftrieb?

von Walter Greiner

Und damit Ihr noch mehr lernt, erkläre ich Euch gleich auch noch die Sache mit dem Auftrieb. Das ist nämlich so:

Der Flügel hat ein Profil. Das heißt, eigentlich ist er ja bloß ein Brett, aber ein besonderes, mit einem Bauch oben dran. Sowas nennt man Profil. Wenn da jetzt die Luft von vorn kommt und nach hinten muß, dann muß die an dem Bauch vorbei. Das ist weiter als wenn es einfach nur ein Brett wäre. Ist doch klar: wenn ich um meinen Bauch herum zu meinen Zehen gucke, dann muß ich ja auch viel weiter gucken, als wenn ich da einfach gerade runtergucken könnte. Also muß sich die Luft sputen, um rechtzeitig um den Bauch rumzukommen, denn das Profil wartet ja nicht auf die Luft, das zischt da einfach so durch, vorbei ist vorbei. Wenn die Luft inzwischen nicht um den Bauch herumgekommen ist, ist sie selber schuld.

Irgendwo gibt's da einen Herrn Bernulli oder so ähnlich, der sagt, daß Luft nicht drückt, wenn sie es eilig hat. Ist doch auch klar: wenn sie es eilig hat, dann hat sie ja gar keine Zeit zum Drücken. Normalerweise drückt die Luft, was soll sie auch sonst tun. Aber an dem Bauch von dem Profil hat sie es eilig mit dem Drumherumkommen, also läßt sie das Drücken derweil mal sein. Aber die Luft unten am Profil, die hat's nicht eilig, die muß ja nicht um den Bauch herum. Die drückt also. Und weil die obere Luft vor lauter Eile zu beschäftigt ist, um auch zu drücken, drückt die untere Luft den Flügel nach oben. Schlau eingefädelt, gell?

Deshalb müssen Piloten höllisch aufpassen, daß sie nicht versehentlich mal verkehrt herum fliegen, mit dem Bauch nach unten. Weil dann drückt nämlich die Luft von oben statt von unten, und dann fallen sie wie ein Stein vom Himmel. Manchmal bei Flugplatzfesten oder so, wenn ein paar Piloten ein Bier zuviel getrunken haben, kann man das sehen, weil die dann in ihrem Suff schlauer sein wollen als der Herr Bernulli und ihr Flugzeug mitten in der Luft einfach umdrehen. Die kommen dann ins Trudeln und lauter so schlimme Sachen, bei denen sie ganz weit herunterfallen. Das kommt davon, wenn man dem Herrn Bernulli nicht glaubt. Und weil das ganz schlimm gefährlich ist, hat man das verboten, das mit dem Flugzeug umdrehen in der Luft. Das ist das Bernullische Gesetz, daß man das nicht darf.

So. Jetzt wißt Ihr das auch endlich. Und wenn Ihr ganz brav seid, erkläre ich Euch das nächste Mal, wie ein Düsenantrieb funktioniert.






to the TOP... eddh.de - ...fly with fun! to the TOP...